Was soll ich jetzt kaufen – Gold, Silber, Bitcoins oder andere Kryptowährungen

Was macht Sinn zu kaufen? Gold, Silber, Kryptowährungen oder Bitcoins?
Wie sieht es mit der Steuer bei Kryptowährungen aus?
Haben Bitcoins, Etherium und alle andere Kryptowährungen einen inneren Wert?

Was soll ich jetzt kaufen? Gold, Silber, Bitcoins oder andere Kryptowährungen?

Gold und Silber sind seit ca. 5.000 Jahren ein anerkanntes und bewährtes Zahlungsmittel.  Und wenn ich Gold und Silber, als Goldmünzen oder Silbermünzen besitze – am besten im schnellen Zugriff – habe ich sogar etwas sehr werthaltiges, mit dem ich schnell handlungsfähig bin.

Ist das bei Bitcoins auch so?

Ist Bitcoin die neue Währung der Zukunft?

„Was soll ich jetzt kaufen – Gold, Silber, Bitcoins oder andere Kryptowährungen“ weiterlesen

7 Tipps, wie Sie sich vor einem Einbruch schützen

Wie schützen Sie Ihr zuhause vor einem Einbruch. Wir haben 7 Tipps wie Sie sich wirkungsvoll vor einem Einbruch und Einbrechern schützen können.

Haben Sie sich auch schon einmal die Frage gestellt: “Wie schütze ich mein zuhause vor einem Einbruch”?

Einbrecher steigen meist in Terrassentüren ein

Im Lankreis Würzburg gab es vor einigen Monaten einen Fall, da wurde bei einer älteren Dame eingebrochen, der Tresor wurde aufgeflext und Goldmünzen im Wert von 400.000 € geklaut.

Krügerrand – die beliebteste Goldmünze

Die Dame hat 40 Jahre lang gespart um sich diesen Schatz anzuhäufen.

Die Hausratversicherung hat nur ca. 60.000 € bezahlt, der Rest ist verloren.

Einiges hat sie ja richtig gemacht – einiges aber auch falsch.

Richtig war:

„7 Tipps, wie Sie sich vor einem Einbruch schützen“ weiterlesen

Das Ende des Bargeldes rückt immer näher – Kaufen Sie Gold und Silber solange es noch geht

Am 28. Juli 2015 habe ich bereits vor einem nahenden Bargeldverbot gewarnt.

Hier geht es zum Artikel…..

Seit Februar 2016 werden die Stimmen in der Bundesregierung laut, die Grenze mit der Sie mit Bargeld bezahlen können, von 14.999 € auf 5.000 € in Deutschland zu senken.

In Frankreich sind wir schon bei 1.000 €. (Hier Artikel dazu)

Und die Italiener waren bei 1.000 € haben aber gemerkt dass es nichts für die Bekämpfung der Steuerhinterziehung gebracht hat und haben diese Grenze wieder auf 3.000 € erhöht.

Zumindest sind wir schon so weit, dass gegen Ende 2018 der 500 € Schein abgeschafft wird. Hier geht es zu einem Artikel von Spiegel Online………….

Natürlich alles mit den fadenscheinigen Ausreden die Terrorismusfinanzierung zu bekämpfen.

„Das Ende des Bargeldes rückt immer näher – Kaufen Sie Gold und Silber solange es noch geht“ weiterlesen

Deutsche sollen in Sparstrumpf sparen

“Deutsche sollen in Sparstrumpf sparen” fordert jetzt die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht.

Durch die Zinssenkung der EZB (Europäische Zentralbank) auf 0,05 Prozent Zinsen gibt es nichts mehr wenn Sie Ihr Geld auf der Bank liegen lassen.

Wir wurden beispielsweise im Juni von der Bank darauf hingewiesen, dass der Zins auf unserem Sparbuch, für unseren Sohn, auf 0,01 % gesenkt wurde.

„Deutsche sollen in Sparstrumpf sparen“ weiterlesen

DER US-MARKT FÜR ÖL- UND GASLAND LEASES

LEASES ALS WERTSCHÖPFUNGSFAKTOR

 

Als Lease wird in den USA ein zeitlich begrenztes, gebietsbezogenes Ausbeutungsrecht bezeichnet. Der Markt für Öl- und Gas-Land Leases hat in den USA in den letzten zwei Jahren eine enorme Dynamik entwickelt: bedingt durch die Strategie der US-Politik, über eine Verbesserung des inländischen Öl- und Erdgasangebots zu Preisentlastungen zu kommen, sowie durch die ständig steigende Nachfrage nach Rohstoffen.

 

Heute werden die „Claims“ für die Erschließung und Förderung von morgen abgesteckt. Der frühzeitige Einstieg in das richtige Gebiet sichert und verbessert die Rentabilität eines jeden Öl/Gasprojektes erheblich. Leases können als eigenständige Vermögensgegenstände verstanden werden. Sie werden gehandelt und ihr Wert entwickelt sich entsprechend der Rohstoffnachfrage und der zum Lease gehörenden Öl/Gasreserven.

 

Steigerungen von zum Beispiel 300 USD/acre auf 30.000 USD/acre binnen 24 Monaten wie im „Haynesville Shale“ im Süden der USA sind die Spitzen eines allgmeinen Trends (1 acre = ca. 63,61 m x 63,61 m = ca. 4.000 qm). Mit den Rohstoff kosten steigen auch die Leasekosten, die die Rohstoffreserven im Boden beinhalten beziehungsweise verkörpern. Tausende von selbstständigen oder angestellten Agenten sind damit beschäftigt, für Firmen oder Privatpersonen möglichst frühzeitig Leases mit Wertsteigerungspotenzial zu erwerben und zu sichern.

 

Der Leasegeber – der Inhaber der Bodenrechte („mineral rights“) – erhält nicht nur eine einmalige Kompensation beim Vergeben von Leaserechten. Er profitiert auch dauerhaft von den Erträgen der Quellen der von ihm vergebenen Leases. Diese Ertragsbeteiligungen werden als „Royal ties“ bezeichnet und sind vorrangig zu bedienen. Die Höhe der Royalties differiert erheblich je nach Wert der Leases und wird in vielen Fällen direkt mit den Land eigentümern verhandelt. Sie reicht von ca. 10% aller Bruttoerträge bis hin zu30%in sehr attraktiven Gebieten. Normalerweise handelt es sich dabei um feste Prozentzahlen, die nicht an die Rohstoffpreise gekoppelt sind.

crude_oil_pump_jack
 

EIGENTUMSRECHTE: „SURFACE RIGHTS“ UND „MINERAL RIGHTS“

 

Die Eigentumsrechte in den USA trennen zwischen den Oberflächenrechten („surface rights“) und den Bodenrechten unterhalb der Oberfläche bis zum Erdmittelpunkt. Die Eigentümer der Öberflache sind nicht unbedingt die Eigentümer des Untergrunds („mineral rights“).

 

Das „mineral right“ am Untergrund ist ein eigenständig eingetragenes und vererbbares Recht. Die unterschiedlichen Eigentumsrechte müssen manchmal aufwändig recherchiert werden, um die Eigentumsverhältnisse zu klären.

 

Der Eigentümer des mineral rights hat das Recht, ein in der Regel zeitlich begrenztes Lease für die Ausbeutung des Bodens an Dritte zu vergeben. Neben Kanada gehören die USA zu den wenigen Länder in der Welt, in denen nicht-staatliche Institutionen, insbesondere auch private Personen und Körperschaften, umfangreiche Ausbeutungsrechte der mineralischen Vorkommen unterhalb der Grundstücke bzw. Oberfläche besitzen.

 

 

VOM „MINERAL RIGHT“ ZUR VERGABE VON LEASES

 

Da die Erschließung von Bodenschätzen in der Regel hochgradig kapital- und know-how-intensiv ist, fehlen den Eigentümern der mineral rights oft das Geld und das Wissen für eine eigenständige Erschließung der Bodenschätze. Der Eigentümer der mineral rights kann daher beispielsweise einem Erschließungsunternehmen ein zeitlich und räumlich (auch in der Tiefe) begrenztes Recht zu Bodenuntersuchung für Öl- und Gasvorkommen erteilen.

 

Wird ein Vorkommen identifiziert, kann ein finanzkräftiges Erschließungsunternehmen mit der entsprechenden Sachausstattung einen Leasevertrag mit dem Eigentümer der mineral rights verhandeln und abschließen.

Leaseverträge können formlos sein oder Standardverträgen folgen. Der Leasevertrag definiert alle relevanten Leasebedingungen wie die Phasen der Erschließung, der Entwicklung und der Ausbeutung sowie die Verantwortlichkeiten von Leasenehmer und Leasegeber.
 
 
DIE VERGÜTUNG DER LEASES

 

Die Vergütung der Leases erfolgt in zwei Stufen: Eine erste Anzahlung (Upfront-Payment) ist bei Erwerb des Leases zu entrichten. Die zeitlich begrenzten Leaserechte werden in der Regel für drei bis zehn Jahre vergeben, in dieser Zeit muss Erdöl oder Erdgas gefunden werden, ansonsten verfällt das Recht des Leasenehmers zur Ausbeutung. Ist eine Öl- und Gasproduktion etabliert, verlängert sich das Leaserecht bis die Ausbeutung eingestellt wird.

 

In der Ausbeutungsphase erhält der Eigentümer des mineral rights dann die Royalties als Vergütung in Höhe von ca. 10% bis 30% der Erträge, ohne sich an den Bohrkosten beteiligen zu müssen. Darüber hinaus wird der Eigentümer der surface rights für entstehende Schäden und den Flächenverbrauch entschädigt. Zum Ende der Produktion muss der alte Zustand wiederhergestellt werden.

 

 

 

LEASEKOSTEN JE NACH QUALITÄT

 

Die Kosten der Leases richten sich nach der Qualität der Öl- und Gasvorkommen unter dem jeweiligen Lease. Bei einem „jungfräulichen“ Lease ohne Bohrungen in der näheren Umgebung liegen die Kosten bei ca. 1 bis 10 USD/acre. Bei Leases über geologischen Formationen, die als öl- und gasführend bekannt sind, liegen die Kosten bei 50 bis 200 USD/acre.

 

Bei Leases, die sich in der Nähe produzierender Quelle befinden, liegen die Kosten bei 500 bis 40.000 USD/acre. Diese Bandbreite zeigt das attraktive Wertsteigerungspotenzial, das Erschließungsunternehmen wie der Cypress Gruppe offen steht, die aufgrund ihrer Erfahrungen, ihres geologischen Wissens und ihren Analyse- und Forschungsmöglichkeiten frühzeitig das Potenzial eines Gebietes erkennen und durch den Erwerb der entsprechenden Leases nutzen.