Was soll ich jetzt kaufen – Gold, Silber, Bitcoins oder andere Kryptowährungen

Was macht Sinn zu kaufen? Gold, Silber, Kryptowährungen oder Bitcoins?
Wie sieht es mit der Steuer bei Kryptowährungen aus?
Haben Bitcoins, Etherium und alle andere Kryptowährungen einen inneren Wert?

Was soll ich jetzt kaufen? Gold, Silber, Bitcoins oder andere Kryptowährungen?

Gold und Silber sind seit ca. 5.000 Jahren ein anerkanntes und bewährtes Zahlungsmittel.  Und wenn ich Gold und Silber, als Goldmünzen oder Silbermünzen besitze – am besten im schnellen Zugriff – habe ich sogar etwas sehr werthaltiges, mit dem ich schnell handlungsfähig bin.

Ist das bei Bitcoins auch so?

Ist Bitcoin die neue Währung der Zukunft?

Ich war letzt auf einem Seminar, dort waren ca. 35 Menschen und ich war mit Abstand einer der ältesten. Der Durchschnitt lag so bei 20-30 Jahren. Ich bin momentan 47 Jahre alt und habe schon manche Kapitalanlage kommen und gehen sehen, leider auch mit meinem Geld.

Dort wurde mir erzählt, dass Rechenleistung der neue Sachwert ist.

Warum? Rechenleistung und viel Strom wird benötigt um einen Bitcoin zu minen, also zu schürfen. Etwas vergleichbar mit Gold im Bergwerk, dass dort von Maschinen oder Menschen geschürft wird.

So werden Bitcoins durch komplizierte Rechenleistungen gemint oder hergestellt. Es sollen maximal 21 Millionen Bitcoins bis 2130 gemint werden. Aktuell (Feb. 2018) stehen wir bei 16,89 Millionen Bitcoins.

statistic_id283301_anzahl-der-bitcoins-im-umlauf-bis-februar-2018

In Deutschland ist das momentan nicht mehr möglich, weil einfach der Strom viel teurer ist, als die Menge, die an Bitcoins geschürft werden kann.

Deshalb stehen in anderen Ländern, wie beispielsweise Island riesige Rechnerfarmen, weil dort der Strom noch viel günstiger ist.

Rechenleistung soll also ein Sachwert sein, und damit ist der Bitcoin nach unten abgesichert, weil ja für die Produktion Strom benötigt wurde? so die Aussage auf dem Seminar.

Das wäre genauso, wenn ich sagen würde Playmobil hätte einen inneren Wert.  Wenn Sie schon einmal größere Playmobil – Spielzeuge für Ihre Kinder gekauft haben, dann sind Sie da schnell mal 150-200 € los.

Und natürlich wurde hier auch Strom und Arbeitskraft benötigt um dieses Spielzeug herzustellen, nur erhält es dadurch einen inneren Wert ?

Haben Sie schon mal versucht, das Zeug dann auf Flohmärkten zu verkaufen, da dürfen Sie noch von Glück reden, wenn Sie für ein schönes Spielzeug 20 € bekommen, das aber davor 150 € gekostet hat.

Deshalb ist für mich Rechenleistung und der Stromeinsatz kein Wert. Habe beim Bitcoin auch nichts in der Hand, was ich im Notfall verwerten kann.

Bitcoins können also durchaus auf null fallen, also komplett wertlos werden.

Bitcoins könnten durchaus auf 0 fallen, da kein innerer Wert vorhanden ist.

Weiterhin besteht hier das Risiko, dass Ihnen die Bitcoins geklaut werden.

Hier ein Artikel vom 27.01.2018, von einer Japanischen Kryptobörse wurde Kryptogeld im Wert von 533 Millionen US-Dollar gestohlen.

Dann wäre Ihr gutes Geld natürlich komplett verloren. Da bringt Ihnen auch die Stromleistung nichts mehr.

Was ich auch komisch finde,  dass alle Mining und Krypto-Trading-Firmen Provisionen über mehrer Stufen ausbezahlen, wie beispielsweise beim Bitcoin Club.

Warum muss relativ viel Provision bezahlt werden, wenn einige mit Renditen von 8% werben, das Geld könnte doch leicht im Internet eingesammelt werden, oder nicht? Die 8% soll es nicht im Jahr geben, sondern im Monat.

Vor allem ist es mittlerweile extrem schwierig mit der Rechenleistung Bitcoins oder andere Coins zu schürfen/minen, da alle paar Jahre die Rechenleistung verdoppelt werden muss, um die gleiche Menge Bitcoins zu erzeugen.

Wenn dann noch hohe Provisionen abgehen, ist mir nicht mehr klar wie die Rendite erzielt werden soll. Für mich sieht das doch sehr stark nach einem Schneeballsystem aus.

Es funktioniert solange, wie immer neues Geld nachfließt, wenn das mal nicht mehr fließt, dann bin ich mal gespannt wie das endet.

Hast Du Lust, Edelmetallhändler zu werden?

Macht es Sinn direkt in Krypotwährungen zu investieren?

Warum nicht – aber dann bitte damit leben können, wenn das Geld plötzlich weg ist.

Eine Strategie wäre, von jeder spannenden und/oder neuen Kryptowährung 50 € zu kaufen. Wenn dann eine Währung mal komplett ausfällt, tut es nicht so weh und wenn eine Währung um 1.000 % steigt, dann werden aus den 50 € mal schnell 500 €.

50 € in jede neue Kryptowährung ? – aber nur mit Spielgeld !

Wie sieht es mit der Steuer aus bei Bitcoins und Co?

Aktuell scheint es so zu sein, dass Gewinne aus Krypotwährungen, wenn diese länger als ein Jahr gehalten werden, steuerfrei sind.

Wird ständig hin-und her getradet, dann sind alle Gewinne steuerpflichtig.

Verluste könnte man dann auch von den Gewinnen abziehen, wenn diese unter einem Jahr erwirtschaftet werden.

Wenn Verlustpositionen länger als ein Jahr gehalten werden, dann sind diese wieder Ihr Privatvergnügen.

Bevor Sie gleich Ihr ganzes Geld für Bitcoins, Ether oder andere Kryptowährungen ausgeben, investieren Sie doch erst etwas in finanzielle Bildung.

Hier finden Sie ein hervorragendes Buch welches Sie GRATIS bekommen, Sie zahlen nur die Versandkosten, das Ding ist aber hunderte von Euros wert.

Nachdem Sie das Buch bestellt haben, wird Ihnen das Hörbuch angeboten und das ist fast noch cooler, weil hier neben Alex Fischer, die deutsche Stimme von Michael Douglas zu hören ist. Also der Gorden Gekko aus dem Film Wallstreet.

Hier bestellen…………………………….  oder auf Banner klicken:

Gratis-Buch mit vielen wertvollen Geldgeheimnissen

Hier noch ein spannender Film vom Bitcoin Profi Dr. Julian Hosp zum Thema Bitcoin-Mining. Ist das rentabel oder nicht?