Apollo Edelmetalle bietet als erster einen Edelmetallsparplan an, der monatlich Gold und Silber ausliefert

Edelmetallsparpläne gibt es ja schon lange. Nur bei allen ist es so, Sie zahlen monatlich Geld ein und dann werden die Edelmetalle irgendwo eingelagert, sind aber nicht in Ihrem direktem Zugriffsbereich.

Und genau das wollen wir aber, Edelmetalle, die schnell verfügbar sind und wo ich nicht erst mit einer Bank oder einem Anbieter diskutieren muss, ob die Auslieferung überhaupt möglich ist, wie diese möglich ist und welche Steuern noch im Nachgang darauf zu bezahlen sind.

Stellen Sie sich mal vor Sie wären ein Pirat.

Ein Pirat würde sicherlich kein Geld in einer Lebensversicherung, oder Bank einbezahlen und das Geld dort liegen lassen. Auch würde er nicht sein Gold und Silber, egal ob in Münzform oder in Barrenform, in einem Zollfreilager oder bei einer Bank einlagern lassen.

Piraten würden den Schatz bei sich haben wollen, in Ihrer Schatzkiste und diese wird von Ihnen bewacht – Ende.

In der Neuzeit ist es natürlich empfehlenswert, wenn Sie auf Piraten Pfaden wandeln wollen, das Sie sich einen Tresor zulegen und eine passende Hausratversicherung.

Beispielsweise gibt es bei der AXA Versicherung einen Tarif, der Edelmetalle und Wertgegenstände im Tresor bis 200.000 € absichert und das für läppische 280 € im Jahr.

Es wird ja in vielen Medien erzählt, das die eigene Lagerung von Goldmünzen und Silbermünzen so teuer sei.

Rechnen Sie hier mal nach. (280 x 100 geteilt durch 200.000), dann kommen Sie hier auf 0,14% pro Jahr.

Das ist geradezu lächerlich gering,  was Sie zum Vergleich bei Invesmentfonds, Zertifikaten und Lebensversicherungen an Gebühren bezahlen müssen.

Die gesamte Gebühr bei den Invesmentfonds wird ja in der TER ausgedrückt, das ist die „Total-Expense-Ratio“ und die liegt bei den Fonds im Durchschnitt bei 1,5 – 5% pro Jahr.

Hier sehen Sie mal das Beispiel vom DWS-Vermögensbildungsfonds I, ein international anlegender Aktienfonds, die Gebühr liegt hier bei 1,43 % pro Jahr.

http://www.finanzen.net/fonds/DWS_Vermoegensbildungsfonds_I_daten-gebuehr

Bei Zertifikaten haben Sie soviel versteckte Kosten, die jährlich anfallen, das selbst der renommierte Wirtschaftsprofessor Prof. Dr. Wolfgang Gerke aus Bamberg sinngemäß sagt:

„Er könne hier nicht die Kosten berechnen, deshalb kann er nicht zu Zertifikaten raten.“

Die Kostenbelastung kann hier durchaus 5% im Jahr und mehr betragen .

Und des deutschen liebstes Kinde, die Lebensversicherung, hat ca. 20-40% versteckte jährliche Kosten.

Damit ist auch klar warum Ihnen nahezu jeder Banker und Versicherungsvertreter von Gold und Silber abrät. Die Banken und die Versicherungen können dann nicht mehr jährlich an Ihrem Vermögen saugen und würden damit jährlich auf sehr hohe Einnahmen verzichten.

Und wer will das schon, außer Sie, da es ja Ihr Geld ist.

Soviel zum Thema die Edelmetall Lagerung im direkten Zugriff, am besten zu Hause, sei teuer. Im Vergleich zu den eben erwähnten Anlagen ist diese nahezu Spott-Billig.

Nachdem wir das Thema Lagerkosten für Edelmetalle geklärt haben, wenden wir uns dem angebotenen Konzept von Apollo Edelmetalle zu.

Der Gold und Silber Sparplan von Apollo Edelmetalle

Sie haben hier die Möglichkeit einen Edelmetall-Sparplan einzurichten, bei dem Sie wählen können ob Sie 100% Silber möchten oder 100% Gold. Sie können diese Aufteilung auch untereinander verschieben, beispielsweise 80% Silber, 20% Gold.

Dann können Sie weiter auswählen ob Sie 100% Anlagemünzen möchten. Das wären dann im Silberbereich die Standard-Silbermünzen, wie beispielsweise, der Maple Leaf, der American Eagle, der Wiener Philharmoniker, eben die Münzen die weltweit bekannt und anerkannt sind.

Sie haben aber auch die Chance hier wieder aufzuteilen in 50% Anlagemünzen und 50% Sondermünzen. Diese Sondermünzen sind meist unabhängig vom Silberpreis oder vom Goldpreis und bieten die Chance, durch die Knappheit dieser Münzen, einen Zusatzertrag, unabhängig vom Silber-und/oder Goldkurs, zu erbringen.



Auch wenn die Kurse für Silber und Gold mal nach unten gehen,  können diese Sondermünzen zur Absicherung dienen.

Sie richten diesen Sparplan auf der Webseite der Apollo Edelmetalle ein, wählen dann Ihre monatliche Sparsumme (sollte nicht zu klein sein, besonders wenn Sie 100% Gold kaufen möchten), optimal wären hier zwischen 500-2.000 € monatlich. Es beginnt aber auch schon bei 200 € monatlich.  (Für Silbermünzen ein guter Anfang)

Der Ablauf ist dann so, das Apollo Edelmetalle, immer ab dem 1. des darauffolgenden Monats

(wenn Sie heute am 12. Juli einen Sparplan einrichten, dann kommt es am 1.8. zur ersten Rechnungsstellung)

für Sie zu den dann aktuellen Preisen eine Rechnung für Ihre bestellte Ware erstellt. Dann überweisen Sie diese und die Ware wird Ihnen zugeschickt.

Das tolle an dem Sparplan der Apollo Edelmetalle ist, momentan fallen keinerlei Zusatzkosten an, auch keinerlei Einrichtungsgebühr ist zu entrichten.

Sie kaufen tatsächlich monatlich zu den aktuellen Marktpreisen. Sollte der 1. des Monats ein Samstag oder Sonntag sein, dann wird die Bestellung am Montag ausgeführt, da Apollo Edelmetalle am Wochenende keine Ware ordern kann.

Also rundherum ein gelungenes Sparplan-Konzept, mit tatsächlicher Auslieferung der Edelmetalle.

Sie können diesen Edelmetall-Sparplan jederzeit stoppen, bevor die nächste Monatsrechnung erstellt wurde.

Sobald eine Monatsrechnung erstellt wurde, ist diese verbindlich, da Sie dann auch die verbindliche Zusage für den aktuellen Preis bekommen, der sich ja jede Minute ändert.

Zum Sparplan einrichten geht es hier:

www.apollo-edelmetalle.de-Goldsparplan-Silbersparplan-Edelmetallsparplan.

Daumen hoch für den Gold-und Silber-Sparplan
Daumen hoch für den Gold-und Silber-Sparplan
(© Robert Kneschke – Fotolia.com)

Ach ja, ich Horst Weber, bin Gründer und Geschäftsführer der Apollo-Edelmetalle und garantiere Ihnen mit meinem Namen, das Sie hier ein faires Konzept erhalten.


Teilen Sie doch diesen Artikel mit Ihren Facebook-Freunden, holen Sie sich gleich unser GRATIS-E-Book, incl. 7-teiligen-GRATIS-E-Mail-Kurs.

„Die 5 Geheimnisse um Ihr Vermögen zu schützen.“

 

Kostenloses
eBook

Ebook – Die 5 Geheimnisse um Ihr Vermögen zu schützen.
Incl. 7 teiligen-Gratis-E-Mail-Kurs

Merken

Riester Rente als Altersvorsorge!

Riester Rente – was ist das ?

Bei der Riester- Rente handelt es sich um eine ergänzende Altersversorgung, weil die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung reduziert wurden.

Anspruchsberechtigt sind Pflichtversicherte in der gesetzlichen Rentenversicherung, auch Beamte, Berufssoldaten, oder pflichtversicherte Landwirte. Ehegatten von Förderberechtigten, zum Beispiel Selbständige, die einen eigenen Riester- Vertrag abschließen, können ebenfalls die Zulage erhalten.

Die späteren Rentenzahlungen aus den geförderten Eigenbeträgen und Zulagen unterliegen der vollen nachgelagerten Besteuerung. Ein Sparer Freibetrag kann nicht in Anspruch genommen werden.

Private Altersversorgungsbeiträge werden bis zur Höhe nach § 10a EStG berücksichtigt und über eine jährliche steuerfreie Zulage gefördert, dabei muss der Anleger einen Mindesteigenbeitrag leisten, ansonsten wird die Zulage entsprechend gekürzt. Die Riester- Rente setzt sich aus einer Grundzulage und einer Kinderzulage zusammen.
Im Jahr 2008 beträgt die jährliche Zulage   154 Euro, pro Kind kommen 185 Euro hinzu, es sei denn, es ist nach 2008 geboren dann 300 Euro.

Das Finanzamt führt eine Vergleichsberechnung durch, und wenn der Sonderausgabenabzug in der Steuererklärung günstiger als die erhaltene Zulage ist, ergibt sich ein zusätzlicher Steuervorteil.

Auf Grund der Reformeinschnitte ist die Riester- Rente eine sinnvolle Ergänzung bei der privaten Altersversorgung mit staatlicher Förderung.